El Rompido, ein Stadtviertel Cartayas, liegt an der Küste der Provinz Huelva an der Costa de la Luz. Ursprünglich ein kleines Fischerdorf an der Mündung des Río Piedras, ist es heute mit seinen knapp 3000 Einwohnern aufgrund seiner schönen Stände und der Nähe zum Naturschutzpark ein beliebtes Ziel für Meeres- und Naturliebhaber geworden. Der ideale

Der Küstenort Tarifa liegt an der berühmten Costa del Sol in der Provinz Cádiz und bildet den südlichsten Punkt sowohl Spaniens als auch Europas. Aufgrund der klimatischen Verhältnisse ist es der ideale Ort zum Ausüben von Wassersportarten wie Wind- oder Kitesurfen. Viele Tauchschulen bieten ihren Service an und ein Ausritt zu Pferd am Strand ist

    Andalusien ist ein Eldorado für Wassersportler und Liebhaber finden hier unbegrenzte Möglichkeiten, um ihren Sport ausüben zu können. Dank der guten Windverhältnisse in vielen Regionen oder zu bestimmten Jahreszeiten ist segeln, wind- und kitesurfen sehr gross angesagt. Ein grosses Fischreichtum, eine vielfältige Meeresflora und viele versunkene Schiffe machen den Tauchsport an vielen Küstenabschnitten

Die Tapas sind ein wesentlicher Bestandteil der gastronomischen Kultur Andalusiens. Hierbei handelt es sich um kleine Aperitifhäppchen, die in den Bars und Restaurants gratis zum Getränk dazugereicht werden.

Der Flamenco ist ein traditioneller spanischer Musik- und Tanzstil, der seinen Ursprung in Andalusien des 18.Jh. findet. Er wird gern mit dem Volk der Zigeuner in Verbindung gebracht, doch ist nicht eindeutig klar, ob sie auch diejenigen waren, die ihn erfanden. Eine Tatsache ist jedoch, dass wir im Flamenco zahlreiche Einflüsse verschiedener Völker wiederfinden.

Andalusien ist aufgrund seiner vielfältigen Landschaftsformen und klimatischen Verhältnisse ein idealer Ort, um einen Wanderurlaub zu machen. Nicht nur die Gebirgslandschaften, sondern auch zahlreiche Nationalparks sind bestens geeignet für Wandertouren mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Für diejenigen, die weniger gut trainiert sind, eignen sich  die vielen Wanderstrecken in den Mittelgebirgen und Hochebenen, die in Andalusien ebenso anzutreffen sind wie

Das sonnige und milde Klima und der kalkhaltige Boden machen Andalusien zu einem der besten Weinanbaugebiete Spaniens. Besonders berühmt ist der Sherry-Wein, der in den Gebieten zwischen Jerez, Puerto de Santa Maria und San Lucar angebaut wird. Er wird drei Jahre lang in Eichenfässern gelagert, bis er seinen besonderen trockenen Geschmack entfaltet und von den

Andalusien verfügt über zahlreiche Naturreservate und Naturparks , die für die Vogelbeobachtung von grosser Bedeutung sind und zu einer wichtigen Fremdenverkehrsattraktion Südspaniens geworden ist.

Dieses traditionelle Volksfest findet in Sevilla jedes Jahr genau zwei Wochen nach der Osterwoche statt und beginnt offiziell um Mitternacht an einem Montag und dauert bis zum darauffolgenden Sonntag. In dieser Zeit steht die Stadt regelrecht Kopf und es wird die ganze Woche über mit Freunden und Familie ausgelassen gefeiert, getanzt und getrunken. Hier kann

Nur ca. 14 km von Antequera entfernt finden wir das 1171 ha grosse Naturschutzgebiet “El Torcal”, welches durch seine einzigartigen Karstformationen zu einem der beieindruckensten Landschaften Spaniens zählt. 1929 wurde es zum Naturschutzgebiet erkärt, 1978 zum Naturpark und 1989 schliesslich zur Naturgegend.