Córdoba, Andalusien
Die Moschee von Cordoba

Nach Sevilla und Málaga ist Córdoba die drittgrösste Stadt in Andalusien und ihre Altstadt wurde 1994 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, nachdem bereits 10 Jahre zuvor die weltberühmte Moschee diesen Titel erhielt. Die Stadt liegt am grössten Fluss Andalusiens Guadalquivir und ist aufgrund des ihres kulturellen Reichtums weltweit eine bedeutende touristische Destination geworden.
Heute ist Córdoba  eine moderne Stadt, Sitz einer der wichtigsten Universitäten Andalusiens und Verkehrsknotenpunkt zwischen Hoch- und Niederandalusien.
Das Klima mit einer Durchschnittstemperatur von 21 Grad ist mediterran mit milden Winter- und sehr heissen Sommermonaten.  Im Frühling und  Herbst herrschen angenehme Temperaturen und einige Regentage kann es in den kalten Monaten zwischen Dezember und Februar geben.

Geschichte

Córdoba war immer schon eine sehr wichtige Stadt und auch Zeitlang die Hauptstadt Andalusiens, der römischen Provinz Hispania, aber es war im 10. Jahrhundert während des Kalifats als sie ihren Höhepunkt erreichte und grosse Macht besass.
In diesem Zeitalter wurden auch die Bauarbeiten an der Moschee beendet, die für die Muslime von grösster Bedeutung war. Die Stadt beherbergt eine berühmte Universität, eine Bibliothek und zahlreiche Schulen, an denen Kinder armer Familien unterrichtet wurden.
Im Jahre 1236 wurde Córdoba vom Katholischen König Ferdinand III – der Heilige – zurückerobert . Man begann Kirchen und Kathedralen zu errichten verwandelte die muslimischen Gebäude nach und nach Richtung Katholizismus, Romanik und Gotik.

Sehenswertes

Moschee

Tlf.: +34 957 47 05 12

 Die im Jahre 786 erbaute Moschee von Córdoba ist gemeinsam mit der Altstadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden. Heute stellt sie zusammen mit der Alhambra von Granada das wichtigste Bauwerk der andalusischen Architektur dar. Während des Kalifats von Córdoba fand eine Erweiterung der Moschee statt, woraufhin sie mit ihren 23.400 m² heute die drittgrößte Moschee der Welt ist.

Öffnungszeiten:

Mo – Sa 10:00 – 18:00 Uhr

So 08:30 – 10:00 und 14:00 – 18:00 Uhr

Preis: EUR 8.50 p.P.

Mehr Informationen klicken Sie hier

 

Stadtviertel La Judería

Nordwestlich der berühmten Moschee von Córdoba befindet sich das Judenviertel “La Judería”, geprägt von eng gepflasterten Gassen und blumengeschmückten Innenhöfen. Es war das Viertel der jüdischen Bevölkerung Córdobas während des Mittelalters  und ein wichtiges intellektuelles Zentrum. Sehenswerte Orte sind der Platz Juda Levi mit dem Kristallhaus, der Platz des Cardenal Salazar oder der kleine Platz von Maimonides.

Synagoge

C/ Judios
Tlf.: +34 957 49 78 43 

Es handelt sich um einen hebräischen Tempel, zu dem man über die Straße Los Judíos gelangt. Diese Synagoge ist die einzige erhaltene in Andalusien und in Bezug auf die Inschriften die wichtigste Spaniens.

Öffnungszeiten:
Di – So 09:30 – 14:00 Uhr und 15:30 – 17:30 Uhr
Mo geschlossen

Preis: kostenlos für Mitglieder der EU, ansonsten EUR 0,30 p.P.

 

Alcazar

C/Caballerizas Reales
Tlf.: +34 957 42 01 51 

Dieser Festungspalast wurde 1328 auf Anordnung des Königs Alfons XI. erbaut.  Sie beherbergt beeindruckende Gärten und man kann auf die Türme steigen und von hier aus einen schönen Ausblick geniessen. Ein Spaziergang auf den mit Orangenbäumen gesäumten Wegen ist sehr empfehlenswert. Zu guter Letzt findet man noch die Königlichen Bäder, den Maurischen Hof und an den Mauern des Alcázar angebaut, die Reiterställe.

Öffnungszeiten:
Di – Fr 08:30 – 19:30 Uhr
Mo geschlossen

Preis: EUR 4.50 p.P.

 

Römische Brücke

Als Teil der Via Augusta wurde diese Brücke unter dem römischen Kaiser August erbaut. Sie überspannt den Fluss Guadalquivir, hat eine Länge von 225 m und besteht aus 16 Rundbögen. In der Mitte steht ein Bildnis des Heiligen Raphael von 1651, Werk von dem Bildhauer Bernabé Gómez del Río.

 

Ruinen der Medina Azahara

8 km von Córdoba
Tlf.: +34 957 35 28 60/68/74

Nur 8 km ausserhalb von Córdoba liegen die archäologischen Ausgrabungen von der ehemaligen Palastanlage Medina Azahara, die als neuer Herrschaftssitz von Abd al-Rahnab III. erbaut wurde.

Offnungzeiten:
Di – Sa 10:00 – 18:30 Uhr
Mo geschlossen

Preis: Mitglieder der EU kostenlos, ansonsten EUR 1.50 p.P.
Bus verpflichtend: 2,10 PP

 

Museum “Torre de Calahorra”

Puente Romano s/n
Tlf.: +34 957 29 39 29

Wenn man hier Kopfhörer verwendet, wird der Besucher in die Kultur von Al Andalus eintauchen und die Charakteren, Architektur, Musik, etc kennenlernen. Der Besuch dauert ca. 1 Std. und die Projektionen sind auch in deutscher Sprache verfügbar. Zusätzlich kann man hier verschiedene Diashows sehen, die die Geschichte der Menschheit erzählen.

Offnungzeiten:
01/10 bis 30/04: Mo – So 10:00 – 18:00 Uhr
Multivisión: 11:00 – 12:00 – 13:00 – 15:00 – 16:00 h.
01/05 bis 30/09: Mo – So 10:00 – 14.00 Uhr und 16:30 – 20:30 Uhr
Multivisión: 10:30 – 11:30 – 12:30 – 17:00 – 18:00 – 19:00 h.

Preis: EUR 4.50 p.P.

 

Königliche Stallungen – Caballerizas Reales

Calle Rey Heredia, 22
Tlf.: +34 957 49 78 44

Das Gebäude wurde von König Felipe II in zum Bau in Auftrag gegeben, und ist von der UNESCO, neben der Mesquita sowie dem jüdischen Viertel zum Erbe der Menscheit erklärt worden. Der Besuch beinhaltet die Hengst-Ställe, die Indoor-Arena und den Hauptstall aus dem XVI Jahrhundert. Auch können Sie die Show jeden Mittwoch, Freitag und Samstag um 21.00 Uhr sehen und an Sonn- und Feiertage um 12.00 Uhr

Offnungzeiten
Di – Sa 11:00 – 13:30 Uhr und 17:00 – 20:00 Uhr

Preis für Vorstellung: EUR 15.00 p.P.

 

Viana Palast

Plaza de Don Gome 2
Tlf.: +34 957 49 67 41

Dies ist ein Renaissance-Palast, das von 12 wunderschönen Innenhöfe umgeben ist. Das Gebäude ist voll von Kunstwerken und Antiquitäten. Die Touren werden geführt und dauern ca. 1 Stunde. Im Frühjahr, das die Zeit der Innenhöfe ist , ist dies ein wunderschöner Besuch und fast ein Muss

Offnungzeiten
Ab 1 September:
Di – Sa 10:00 – 19:00 Uhr
So 10:00 – 15:00 Uhr
July und August:
Di – So: 10:00 – 15:00 Uhr

Preis:
Kompletter Besuch: 8,– Eur
Besuch der Innenhöfe: 5,– Eur

 

Casa Andalusi

Calle Judios
Tlf.: +34 957 29 06 42

Wenn Sie ein maurisches Haus sehen wollen, werden Sie sobald Sie durch die Tür dieses Hauses gehen in die maurische Kultur eintauchen. Das Haus ist sehr schön, mit vielen Details in der Dekoration. Der Besuch beginnt in dem Innenhof und Sie werden berauscht sein von der Morika-Kultur durch den Klang des Wassers der Quellen und der Hintergrund-Musik. Am Eingang bekommen Sie eine Broschüre mit allen Informationen des Besuchs.

Offnungzeiten
Mo – So 10:00 – 19:00 Uhr

Preis: EUR 2.50 p.P.

 

Casa de Sefarad

Calle de Judios, Ecke Calle Averroes
Tlf.: +34 957 42 14 04
http://www.casadesefarad.es/

Dieses Museum konzentriert sich auf die sephardische-Spanische Tradition (Jüdisch). Durch die kulturelle Aktivitäten, bezweckt es das enorme Erbe der Sephardim kennenzulernen. Dieses Museum befindet sich in der Judenstrasse, im historischen Zentrum der Stadt, wo die Juden gelebt haben. Das Haus verfügt über architektonische Elemente aus dem vierzehnten Jahrhundert und befindet sich direkt vor der Synagoge.

Offnungzeiten
Mo – Sa 11:00 – 18:00 Uhr
So 11:00 – 14:00 Uhr

Preis: EUR 4.00 p.P.

Geschlossen von 16.01. – 29.01.

 

Casa Patio

Calle San Basilio, 50

Córdoba ist weltweit für seine wunderschöne Innenhöfe, die mit Blumen in verschiedenen Farben und mit viel Charme eingerichtet sind, bekannt. Mai ist der Monat der “Patios” / Innenhöfe, wo ein Wettbewerb statt findet. Die Häuser die hier teilnehmen, dekorieren Ihre Innenhöfe und diese sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Wenn Sie einen typischen Innenhof sehen wollen, zögern Sie nicht diese Stadt zu besuchen

Offnungzeiten
Mo – Sa 10:30 – 14:00 Uhr und 17:00 – 19:30 Uhr
So 10:00 – 14:00 Uhr

Preis: kostenlos

Feste

Karwoche

Die Semana Santa ist im Gegensatz zu anderen andalusischen Städten still und andächtig. Die repräsentativste Prozession ist die des Cristo del Remedio de Ánimas, die am späten Abend des Montags der Karwoche von der Kirche San Lorenzo auszieht.

Fest der Innenhöfe

In der 3. Maiwoche  feiert man das Fest der Innenhöfe, Fenstergitter und Balkone, welches Córdoba in eine grosse, lebhafte Bühne von Farbenfreude und angenehmen Düften verwandelt.

Mehr Informationen klicken Sie hier

Maikreuze

Eine Blumenschlacht ist der Auftakt zum Wettbewerb der Maikreuze, einem der traditionellsten Feste in Córdoba.  Nach einem Gottesdienst werden alle  12 Kreuze in Prozessionen von den Mitgliedern der entsprechenden Bruderschaft durch die Straßen ihres Viertels getragen, wo anschließend ein drei Tage währendes Fest stattfindet.

Wallfahrt der Virgen de Linares

Am ersten Sonntag im Mai begehen die Cordobeser diese Wallfahrt. Das Sanktuarium liegt nur wenige Kilometer von der Stadt an einer Abzweigung der Strasse nach Badajoz.

Feria

Die Feria von Córdoba wird zu Ehren von “Nuestra Senora de la Salud” in der letzten Maiwoche auf dem Gelände von El Arenal nahe dem Stadion De los Arcangeles gefeiert. Anlässlich dieses Volksfestes  finden auf der Plaza de los Califats auch Stierkämpfe ersten Ranges statt.

Weinfest

Im Mai  findet ebenso das Weinfest statt, an dem hervorragende traditionelle Weine wie der “Fino”, der “Amontillado”, der “Oloroso” und der “Pedro Ximenez” gekostet werden können

Festival de la Guitarra

Dieses Fest findet ebenfalls Mitte Juli statt und ist eines der wichtigsten Flamencotreffen des Jahres in Andalusien. Hierzu gehören Flamenco-Nächte in der historischen Altstadt mit einer Reihe von Konzerten.

24.10. Tag des San Raphael

Die Tradition schreibt zunächst einen Besuch in seiner Kirche vor, um an den religiösen Feierlichkeiten teilzunehmen. Gegen Mittag machen sich die Cordobeser dann  in die Natur auf und essen dort den “perol”, eine Art Paella, die mit Montilla-Wein begossen wird.

Gastronomie

Die Gastronomie ist sowohl kunstvoll als auch reich an Tradition und man schmeckt den arabischen und jüdischen Einfluss. Lokale Spezialitäten sind der Salmorejo (Gemüsesuppe), das Stierschwanzragout, Lamm in Honig oder Artischocken mit einem Schuss Montilla-Wein. Kräftige Wildgerichte, Schinken und Wurstwaren vom iberischen Schwein stehen ebenfalls auf dem Speiseplan. Ein sehr typischer Brauch sind die Tapas. In allen Tavernen kann man eine unendliche Zahl von kleinen Häppchen kosten, in denen sich die Mittelmeerküche wiederspiegelt.

 Restaurants in Cordoba

Preisklasse:  € 10 – € 20 pro Person:

Casa Mazal

Sephardische Gerichte mit Einflüssen  aus der andalusischen, türkischen, italienischen und nordafrikanischen Küche.
Adresse: Calle Tomas Conde,3
Tel. 957 94 18 88
Durchschnittspreis:  € 12 – € 15

 

Bodegas Campos

Eines der schönsten und berühmtesten Restaurants in Cordoba mit mehreren Sälen und Innenhöfen, in denen unzählige von Prominenten signierte Eichenfässer aufgestellt sind. Serviert wird hier der selbst hergestellte Wein und eine grosse Auswahl an  köstlichen Gerichten.
Adresse: Calle de Lineros, 32
Tel. 957 49 75 00
Preis pro Tapa: € 5
Durchschnittspreis:  € 15 – € 21

 

La Boca

Modernes Restaurant, welches  internationale Gerichte mit  traditionellen Zutaten auf raffinierte Art und Weise vermischt. Mehrere Aufenthaltsräume und ein Innenhof verschaffen eine schöne Atmosphäre. An den Wochenenden empfiehlt sich eine Tischreservierung.
Adresse: Calle San Fernando, 39
Tel. 957 47 61 40
Durchschnittspreis:  € 11 – € 15
Montags und dienstags geschlossen
www.restaurantelaboca.com

 

El Potro

Das Restaurant befindet sich auf der Plaza del Potro und bietet traditionelle Menus zu einem erschwinglichen Preis. Gegessen wird hier auf der Terrasse.
Adresse: Lineros,2
Tel. 957 47 34 95
Durchschnittspreis: € 20

Preisklasse:  € 20 – € 30 pro Person:

 

Bodegas Mezquita

Die Bodega befindet sich in schöner Lage neben der Mezquita und bietet typische Gerichte aus Córdoba mit einer exzellenten Auswahl an spanischen Weinen an.
Adresse: Calle Cespedes, 12
Tel. 957 49 00 04
Durchschnittspreis: € 25

Preisklasse: € 30 – € 40 pro Person:

Almudaina

Wunderschön gelegenes Restaurant gegenüber der Alcazar de los Reyes Cristianos mit feinster  cordobesischer Küche.
Adresse: Campo Santo de los Martires, 1
Tel. 957 411 123
Durchschnittspreis: € 40

 

El Mirador

Am linken Flussufer gelegen mit andalusischer und cordobesischer Küche. Von der Terrasse aus hat man vor allem abends einen wunderschönen Blick auf die Römische Brücke, die Mezquita und die Stadt.
Adresse: Avenida Fray Albino, 7
Tel. 957 204 561
Durchschnittspreis:  € 32

 

El Choto

Ein relativ neues Steakhouse-Restaurant mit hervorragenden Fleischgerichten, welches sich fast gegenüber von der Synagoge befindet.
Adresse: Almanzaor, 10
Tel. 957 760 115
Durchschnittspreis:  € 40

 

Pic-Nic

Recht neu und ein schon ein voller Erfolg. Das Geheimnis liegt an der saisonalen und sehr abwechslungsreichen Küche, die hier geboten wird.
Adresse: Ronda de los Tejares, 16
Tel. 957 482 233
Durchschnittspreis:  € 40

Preisklasse: € 40 – € 50 pro Person:

 

El Churrasco

Hier  werden lokale Gerichte von sehr hoher Qualität, und nur mit den besten Produkten zubereitet, serviert .  Damit ist dieses Restaurant  eines der führenden in der cordobesischen Gastronomie. Es besitz ausserdem eines der besten Weingüter Andalusiens.
Adresse: Calle Romero, 16
Tel. 957 294 081
Durchschnittspreis:  € 45

 

El Caballo Rojo

Alteingesessenes  Restaurant, in dem traditionelle Gerichte dem heutigen Geschmack angepasst wurden. Es befindet sich gleich neben der Mezquita.
Adresse: Cardenal Herreo, 26
Tel. 957 475 375
Durchschnittspreis:  € 45

 

Los Berengueles

Eleganz, ein exquisiterer Service und eine originelle Küche sind die Vorzüge dieses Restaurants, welches sich in einem portugiesischem Herrenhaus befindet unweit vom Cristo de los Faroles.
Adresse: Conde de Torres Cabrera, 7
Tel. 957 472 828
Durchschnittspreis:   € 42

Preisklasse:  € 50 pro Person und aufwärts:

 

El Blason

In diesem exklusiven Restaurant werden traditionelle cordobesische Gerichte  mit viel Kreativität serviert. Es handelt sich um einen ruhigen Ort mit sehr guten Weinen und hervorragendem Service.
Adresse: Calle Zorilla, 11
Tel. 957 480 625
Durchschnittspreis:  € 55

Tapasbars und Tavernen:

 

Dolorean Bar de Tapas

Eine Bar, die noch die typische Tradition respektiert:  Zu jedem bestellten Bier gibt es eine Tapa frei.
Adresse: Calle Alfonso XIII, 14
Sonntags geschlossen

 

Bar Santos

Der Besuch dieser Bar gegenüber von der Mezquita  ist obligatorisch. Hier wird die beste Tortilla in ganz Córdoba zubereitet, die auf der Strasse vor dem Lokal gegessen wird.
Adresse: Calle Magistral Gonzales Frances, 3
Tapa Tortilla: € 2.50

 

El Astronauta

Das kosmisch eingerichtete Lokal befindet sich nahe des römischen Tempels und serviert leckere Salate und Kleingerichte. Alternatives Flair mit Stammpublikum.
Adresse: Calle diario de Córdoba, 18
Tel. 957 491 123
Durchschnittspreis:  € 9.50

 

Taberna San Miguel El Pisto

Eine der besten Tavernen dieser Stadt aufgrund der Atmosphäre und hervorragenden Speisen. Die Spezialität des Hauses ist Pisto mit Spiegelei – daher auch der Name.
Adresse:  Plaza San Miguel
Tapas: € 3
Halbe Portionen: € 5 – € 10
sonntags und der gesamte August geschlossen.