Im August wandelt sich die Stadt Malaga in Fest-Stimmung und feiert ihr beliebtestes Fest des Jahres. Es erinnert an die Zeit, als die Stadt Teil der kastilischen Krone der Katholischen Könige wurde.

Geschichte der „Feria“ von Malaga

Die Geschichte der „Feria“ von Malaga erinnert an die Einnahme der Stadt durch die Katholischen Könige am 19. August 1487 und deren Eingliederung in die Krone von Kastilien.

Diese gaben der Stadt das Image der „Virgen de la Victoria“. Der neu gebildete Stadtrat vereinbarte zum Gedenken an die Einnahme der Stadt durch die Katholischen Könige ein jährliches Fest am Tag der Jungfrau Maria Himmelfahrt, um dieser Tatsache zu gedenken.

Die Feier fand am 15. August 1491 mit einer Prozession statt. Im folgenden Jahr wurde die „Feria“  auf den 19. August, den Tag von San Luis, verlegt. In diesem Jahr gab es eine Prozession und einen kleinen Stierkampf mit vier Stieren. Das Fest wurde weiterhin jedes Jahr gefeiert, und im 17. Jahrhundert wurden Raketen abgefeuert und Feuerwerkskörper aufgestellt. IIm Laufe der Zeit wurde das Fest von San Luis auf die Messe und die Predigt reduziert.

Wie wird die „Feria de Malaga“ gefeiert?

Heute ist dies das Sommerfest dieser andalusischen Stadt. Deshalb wird diese Stadt in diesen Tagen zum Mittelpunkt der Costa del Sol.

Das Fest beginnt an den Stränden der Malagueta, wenn tausende von Menschen sich dort vor Mitternacht versammeln um das Fest-Programm zu hören.

Jedes Jahr verkündet dies eine andere Person, die in der Regel eine emblematische Person der Stadt ist. Wenn es dann Mitternacht schlägt beginnt das Feuerwerk und von da an beginnt das Fest.

Die „Feria“ von Malaga während des Tages

Im Bereich des Parks und der Plaza de la Marina gibt es zahlreiche Flamenco-Shows und Konzerte. Für mehrere Tage ist die Strasse der beste Ort um das Fest und die Atmosphäre hautnah zu erleben. Touristen sowie Leute aus Malaga und Umgebung kommen in das historische Zentrum der Stadt und probieren die typischen Produkte der Stadt; den Wein.

Die „Feria“ von Malaga und die Stiere

Viele von ihnen entscheiden sich am Abend zu einem Stierkampf zu gehen, das in der Stierkampfarena La Malagueta stattfindet. Ausserdem ist das Fest des Stierkampfs hier in Malaga eines der wichtigsten in Andalusien.

Ich persönlich mag keinen Stierkampf. Ich war noch nie bei irgendwelchen und ich bin nicht für sie. Aber es ist Tradition und ich informiere wie die „Feria“ in Malaga verläuft.

Die „Feria“ von Malaga in „El Real“

Ein weiterer Ort um die Atmosphäre des Festes zu erleben ist El Real, wo tagsüber Pferde und Pferdekutschen spazierenfahren, während die Leute sich vergnügen. In der Nacht wird hier das beliebte Fest gefeiert.           Live-Musik, Konzerte, Restaurants um zu essen und zu tanzen, Atraktionen aller Art….. und tausende von Menschen,die Spass haben wollen.

 

Wenn Sie die „Feria“ von Malaga kennenlernen möchten, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir helfen Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Reise nach Andalusien