Der Doñana Nationalpark befindet sich in westlichen Teil von Andalusien in den Provinzen Huelva und Sevilla. Auf einer Fläche von insgesamt 104.970 Hektar wurde ein Teil im Jahre 1969 zum Nationalpark und ein weiterer 1989 zum Naturpark erklärt. In den weitläufigen Feuchtgebieten leben mehr als 400 Wasservogelarten  und bedingt durch die geografische Lage überwintern hier

Die grossartigen Römischen Ruinen von Italica liegen in der Ortschaft Santiponce und nur 8km von Sevilla entfernt.   Beeindruckend und sehr gut erhalten sind das kolossale Amphitheater, Reste der Wohnsiedlungen, ein Theater, Mosaikfussböden, ein Tempel sowie Statuen des Trajan, der Venus und der Diana. Der Grossteil der hier gefundenen Objekte ist im Archäologischen Museum von

Der Park Maria Luisa befindet sich in Sevilla und ist der bekannteste in dieser  Stadt.  Gestiftet wurde er von der Infanta Maria Luisa – Herzogin von Montpensier – und bildet mit seinen zahlreichen Brunnen und einer üppigern Vegetation eine Oase inmitten der Grosstadt. Innerhalb der Parkanlage befinden sich die ebenfalls  zu den Hauptattraktionen der Stadt

Dieses traditionelle Volksfest findet in Sevilla jedes Jahr genau zwei Wochen nach der Osterwoche statt und beginnt offiziell um Mitternacht an einem Montag und dauert bis zum darauffolgenden Sonntag. In dieser Zeit steht die Stadt regelrecht Kopf und es wird die ganze Woche über mit Freunden und Familie ausgelassen gefeiert, getanzt und getrunken. Hier kann