In Andalusien gibt es ein Dorf namens Baza, die ihren Ursprung aus dem 4. JH v.Chr. hat. Dieses Dorf liegt nordwestlich von Granada in einer wunderschönen natürlichen Umgebung, südlich von der Hoya de Baza.

Zwischen den südlichen Hängen der Sierra Nevada und der Mittelmeerküste breitet sich die Region der Alpujarras mit ihrern hohen und fruchtbaren Täler gekreuzt  durch tiefe Schluchten und kleine weisse Dörfer aus.  Wir nennen Ihnen hier 5 dieser Dörfer:

Das Dorf Montefrio von Granada , das sich in Andalusien befindet, wurde von National Geographic als eines der 10  Dörfer mit den besten Aussichten in der Welt benannt. Es ist bekannt für seine schöne Silhouette die den Himmel schneidet und es zeigt die Bedeutung als Grenzposten von Granada, da es zwischen zwei tiefe Schluchten eingeschlossen

Der Andalusische Nationalpark Sierra Nevada, (Parque Nacional de Sierra Nevada) liegt in den Provinzen Granada und Almería  (Andalusien). 1999 wurde der  Nationalpark eingerichtet und umfasst eine Fläche von 86.208 Hektar. Der höchste Berg Mulhacen mit 3.482 m Höhe liegt hier. Bei 2000 m Höhe fallen drei Viertel der Niederschläge als Schnee. Die Winter sind kalt und die Sommer heiß

Der Strandabschnitt Costa Tropical befindet sich mit einer Länge von 100 Kilometern am Mittelmeer in der Provinz Granada. Aufgrund der günstigen geografischen Lage zwischen Afrika und der Sierra Nevada herrscht hier bei 320 Sonnentagen im Jahr ein angenehmes Mikroklima mit einer Durchschnittstemperatur von 20ºC.

Diese wunderschöne Bergregion befindet sich im südlichen Teil des Andalusien Nationalpark Sierra Nevada und wird geprägt von zahlreichen Tälern und Schluchten, die von den Gipfeln der Sierra Nevada herabfallen. Sie formt sie ein Gebiet von atemberaubender Schönheit und Kontrasten. Kleine weisse Ortschaften im maurischen Stil reihen sich aneinander und vermitteln einen malerischen Eindruck. Die wohl