Was tun, wenn Sie Granada besuchen
Was tun, wenn Sie Granada besuchen

Granada ist eine sehr schöne Stadt. Fast jeder der diese Stadt besucht konzentriert sich auf den Besuch der Alhambra, aber die Stadt selbst ist es auch wert zu besuchen. Granada ist eine Studentenstadt und somit eine junge Stadt wo kostenlos zu jeden Getränk eine Tapa serviert wird. Es gibt sehr viele Bars um etwas zu trinken und es ist ein idealer Ort um eine Flamenco-Show zu besuchen. Die Gastronomie von Granada hat den Geschmack verschiedener Kulturen geerbt, die hier durchlaufen haben. Sehr typische Gerichte sind Migas (gebackene Krümel), Bohnen mit Schinken, Kartoffeln… Um die Stadt mit all ihrem Charme, Traditionen und Bräuche zu erleben dürfen Sie dies nicht verpassen:

Besuch der Alhambra

Ohne Zweifel ist der Besuch der Alhambra ein Muss. Dies ist eines der eindrucksvollsten Denkmäler von Andalusien, die täglich hunderte von Touristen anzieht. Es liegt oben auf einen Hügel und ist zu Fuß, mit dem Auto oder mit dem Bus erreichbar. Zu Fuß von der Stadtmitte ist ein Spaziergang von ca. 25 Minuten. Die Eintrittskarten zu erwerben ist nicht einfach, da diese limitiert sind und sehr schnell ausverkauft sind. Am besten ist es die Karten drei Monate im Voraus zu kaufen, vor allem in der Hochsaison. Der Besuch kann mit deutscher Führung sein, oder ohne Führung. Wenn Sie mehr Informationen benötigen, wie Sie die Eintrittskarten kaufen können, ist es am besten Sie fragen uns und klicken hier.

Der Aussichtspunkt San Nicolas

Der Ausschtspunkt San Nicolas ist einer der bekanntesten in Andalusien. Es lohnt sich diesen bei Sonnenuntergang zu besuchen, da hier die Aussicht auf die Alhambra sowie auf die Sierra Nevada am schönsten sind. Die Atmosphäre ist sehr schön mit Musik-Studenten, die hier musizieren um etwas Geld von den Touristen zu bekommen. Man muss aber auch sehr vorsichtig sein mit den Taschendieben vor allem wenn viele Menschen dort sind. Dieser Aussichtspunkt befindet sich in Albaycin in der Gasse von San Cecilio.

Ein Spaziergang durch den Viertel Albaycin

Es ist sehr schön und sehr angenehm. Die beste Zeit ist am Nachmittag, da hier die Aussicht auf die Alhambra am schönsten ist. Es ist ein Labyrinth von engen Gassen der alten arabischen Stadt. Nach der Eroberung wurden die Moscheen zerstört und große Kirchen erbaut die heute noch bestehen. In diesem Viertel fühlt man sich wohl, gehen Sie durch alle Straßen und entdecken Sie es selbst. Die Atmosphäre der Bars und Außenterrassen sind auch zahlreich vorhanden.

Die Kathedrale von Granada

Die Kathedrale wurde von Isabel La Catolica in Auftrag gegeben, die begonnen wurde als sie schon gestorben war und 1704. Diese Kathedrale ist von außen im Barock –Stil und von Innen im Renaissance – Stil und befindet sich auf der Großen Moschee, die in der Stadt war.

Adresse: C/ Gran Via de Colon, 5

Eintritt: 5 Euros, Audioguide mit inbegriffen

Die Königliche Kapelle

Die Königliche Kapelle befindet sich direkt neben der Kathedrale und ist auch ein christliches Gebäude. Diese wurde von den katholischen Könige in Auftrag gegeben um ihre Körper dort zu begraben und wurde erst 1521 abgeschlossen, so dass die sterblichen Überreste für einige Zeit im Kloster von San Francisco waren. Für die Königin Isabel war es sehr wichtig, dass diese Kapelle gebaut wurde, darum gab Sie die notwendigen Mittel und schrieb sogar in Ihrem Testament wie diese beendet werden sollte. Ihr Enkel Carlos V übertrug die Überreste seiner Großeltern und begrub sogar viele der königlichen Familie dieser Zeit hier wie z.B seine Eltern Juana die Verrückte und Felipe der Schöne. Die Königliche Kapelle ist eine sehr interessante Sehenswürdigkeit, da es mehr als 5 Jahrhunderte der Geschichte beherbergt.

Tapas essen gehen in Granada

Tapas essen gehen ist sehr billig und eine schöne Erfahrung während Ihres Urlaubs in Andalusien. Wenn Sie ein Getränk bestellen gibt es immer eine Tapa gratis dazu. In einigen Bars können Sie entscheiden welche Tapa Sie möchten und in anderen wird Ihnen direkt irgendeine Tapa serviert.  Beide Varianten sind gut, denn es gibt weder schlechtere noch bessere Tapas. Was wir Ihnen aber empfehlen ist, dass Sie in die Bars gehen, wo die lokalen Einwohner sind und nicht da wo die Touristen sich aufhalten. Vermeiden Sie die Bars von der c/ Reyes Catolicos bis zur Plaza Nueva und die die im Paseo de los Tristes sind. Wir empfehlen Ihnen in der c/ Navas, in der Zone der Kathedrale, c/ Elvira, el Albaycin, Plaza de la Trinidad und in der Plaza de Toros Tapas essen zu gehen.

Der Wissenschafts Park (Parque de las ciencias)

Der Wissenschafts Park ist auch eines der Attraktionen von Granada und sehr dynamisch. Es gibt zahlreiche Aktivitäten die man tun kann und lernen kann. Der Wissenschafts Park verfügt über mehrere Räume, die uns helfen, die Welt in der wir leben, besser zu verstehen. Es gibt auch sehr viele Aktivitäten für Kinder, die dies lieben werden.

Adresse: Avenida de la Ciencia s/n

Telefon: +34 958 139 900

Eintritt: 7,– Euros

Die Carrera de Darro (Das Rennen von Darro)

Die Carrera del Darro ist eines der schönsten Spaziergänge die man in Granada machen kann. Dieser Name kommt daher, da dieser Weg links vom  Fluss Darro entlang läuft. Diesen darf man nicht mit dem Paseo de Darro verwechseln, da dieser in Puerto Real ist. Dies ist ein wunderschöner Spaziergang mit dem kleinen Fluss der durch zwei Ziegelbrücken durchquert und mit dem Viertel La Churra sich verbindet.

El Paseo de los Tristes (Der Weg der Traurigen)

Der Weg hat eine atemberaubende Aussicht auf die Alhambra. Dies macht es zu einem der meist besuchtesten und schönsten Spazierwege. Eigentlich heist der Weg Paseo del Padre Manjon, aber man kennt diesen durch diesen Namen, da hier die Trauerzüge zum Friedhof geleitet wurden. Es ist ein Spaziergang der von der Stadtmitte aus durchgeführt werden kann und am schönsten ist es am Abend, da dann die schönste Aussicht auf die Alhambra geboten wird.

An einer Flamenco Show in der Zambra von Sacromonte oder in Albaycin teilnehmen

La zambra ist ein arabisches Wort das eine Art und Weise war das voreheliche Ritual der Zigeuner von Granada zu feiern. Sie waren eine Zeit lang verboten und dauerten in der Regel die ganze Nacht. Wenn Sie an einer dieser Flamenco- Shows teilnehmen wollen, geben Sie uns Bescheid und wir buchen dies für Sie.

Zweifellos ist Granada eines der spektakulärsten Städte Andalusiens da sich hier die Alhambra befindet und wo Sie am meisten den arabischen Einfluss hautnah erleben können. Wenn Sie Granada während Ihrer Rundreise durch Andalusien besuchen wollen, klicken Sie hier und wir senden Ihnen alle Informationen die Sie benötigen.