Spaziergang durch den «Barrio Santa Cruz», Sevilla
Kleiner Park im Barrio Santa Cruz

Der Barrio «Santa Cruz» gehört zu den bedeutendsten und schönsten Stadtvierteln Sevillas. Mitten im Zentrum der Stadt gelegen, beherbergt dieser Stadtteil neben dem beeindruckenden Palast auch die typischen weißen Kalkhäuser, die sich entlang der engen Gässchen ziehen und zu einem Spaziergang einladen.

Ursprünglich war der Barrio Santa Cruz ein ehemaliges Judenviertel. Nach der Eroberung der Stadt durch Ferdinand III siedelte sich hier die zweitgrößte Judengemeinde ganz Spaniens an. Nach der Judenvertreibung im Jahre 1483 und dem Untergang des Viertels wurde es Anfang des 19.Jahrhunderts wiederaufgebaut und entwickelte sich so zu einem der malerischsten Viertel Sevillas.