Weisse Dorfer -Montejaque
Montejaque

Montejaque ist ein weisses Dorf ca. 20 km von Ronda entfernt. Sein Original Name war Monte.Xaquez, das verlorener Berg bedeutet ,und aus arabischer Abstammung ist.

Nach der Rückeroberung der Katholischen Könige wurde das Dorf an den Grafen von Benavente, der Herr von Montejaque und Benaoján genannt wurde überlassen. Und von da an gehörte Montejaque nicht mehr dem Vorort von Ronda an. . Montejaque hat auch Geschichten zu erzählen, wie den Unabhängigkeitskrieg gegen die Franzosen an der Brücke des Flusses Gaduares am 20. Oktober 1810. Dieser Unabhängigkeitskrieg , genannt “Batalla de la Puente “ wird jedes Jahr im Oktober in der Plaza des Dorfes 2 Tage lang mit Original Trachten aufgeführt und ist sehr sehenswert. In Montejaque sollte man auch die Kapelle auf dem Berg “Virgen de la Escarihuela” gesehen haben. Die Tradition erzählt, dass Ronda an einer Epedemie der Pest litt und die Rondeños wussten von den Wunder die die Schutzpatronin der Montejaqueños hatte. So wollten Sie, dass diese in einer Prozession nach Ronda gebracht werde. Die Patronin wurde aber immer schwerer und sie mussten zurückkehren. Am nächsten Tag kam dann die Meldung aus Ronda, dass die Epedemie abgeklungen war. Sich in den engen Gassen des typisch andalusischen Dorfes zu verlieren ist ein Genuss, der Sie in die Vergangenheit reisen lässt Die Feste in Montejaque sind mi Mai und August.

[video:https://www.youtube.com/watch?v=GlqLMyNTaRc]