Klima und Reisezeit
Das Wetter in Andalusien

Die besten Reisezeiten für eine Rundreise in Andalusien sind Frühjahr und Herbst, aber auch im Winter ist das Klima vergleichsweise  mild. Da in den Sommermonaten die Temperaturen im Landesinneren auf über 40ºC steigen können, empfiehlt sich in dieser Zeit eher ein Badeaufenthalt an den Küstenabschnitten Andalusiens.

Für die Frühjahrs- und Herbstmonate sollte man zur Sicherheit Übergangskleidung und einen Regenschutz mitzunehmen, obwohl die Wahrscheinlichkeit für Niederschläge sehr gering ist. Sie schwanken zwischen 600 und 800 mm pro Jahr und konzentrieren sich eher auf die Monate Oktober bis April.  Durchschnittlich gibt es nur 52 Niederschlagstage pro Jahr.

Kräftige Winde gibt es vor allem an der Küste der Südspitze Spaniens , was am engen Zusammenfluss von Mittelmeer und Atlantik am deutlichsten zu spüren ist. Nicht umsonst gilt diese Gegend als die windreichste Europas. Die atlantischen Winde bewirken an den Küsten und in den Gebirgsregionen ein frisches bis kühles Klima.