Cazalla de la Sierra liegt in der Provinz Sevilla, in 593 Meter Höhe und entstand in primitiven neolithischen Siedlungen. Es liegt in der Sierra Norte und gilt als das grüne Herz von Sevilla. Die wunderschönen Landschaften dieses Gebirgsmassivs und sein Naturerbe werden durch den Naturpark Sierra Norte geschützt, der zusammen mit dem Naturpark Sierra de

Neben Córdoba und Granada ist Sevilla eine der Hauptattraktionen Andalusiens. Wir von Andalusien Rundreise möchte Ihnen diese fantastische Stadt näher bringen: Sie ist die Hauptstadt Andalusiens und nach Madrid, Barcelona und Valencia eine der meistbevölkertsten Städte Spaniens. Das Beste von Sevilla Die historische Altstadt gehört zu den grössten des Landes und zu den wichtigsten der

Sevilla ist eine große Stadt, die Tausende von Touristen täglich besuchen. Das Zentrum ist voll von engen Gassen mit Einbahnstraßen, wo immer mehr die öffentlichen Verkehrsmittel Zugang haben und somit das Parken auf den Straßen fast unmöglich ist. Deshalb ist es am besten, in einem öffentlichen Parkplatz zu parken der bewacht ist, somit verhindern Sie

Sevilla ist eine der Städte während Ihres Andalusien Urlaubs, wo Sie am meisten unternehmen und sehen können. Die Gastronomie mit den vielen Bars und Restaurants laden zum guten Essen ein und es ist kulturell sehr viel zu sehen. Sevilla bietet viel Geschichte und mit Sicherheit langt ein Tag nicht aus um diese Stadt zu sehen.

Dieses Viertel befindet sich auf der Rückseite der Reales Alcázares und ist voll mit schönen Plazas und schönen Innenhöfe mit Blumen die in den weissen Häuser versteckt sind. Es ist kein altertümliches Viertel, da es in den 1920er Jahren anlässlich der Ibero-Amerikanischen Ausstellung gebaut wurde. In der Nähe befinden sich einige der bemerkenswertesten und wertvollsten

Die Karwoche in Sevilla (Spanisch: Semana Santa de Sevilla) ist eine der wichtigsten, traditionellen Veranstaltungen der Stadt und auch in Andalusien. Es wird in der Woche vor Ostern gefeiert und ist einer der bekanntesten religiösen Veranstaltungen in Andalusien. In dieser Woche bieten die Prozessionen einzelnen Szenen der Ereignisse der Passion, oder Bilder der Jungfrau Maria

Für viele ist Sevilla der Geburtsort der Tapas, eine Tradition, die sich über Jahrzehnte hinweg gehalten hat und heute eine ganz besondere soziale Bedeutung hat. Tapas isst man stehend, sitzend, mit dem Partner, der Familie, den Freunden oder den Kollegen…. Man tingelt von einer Taverne zur anderen und probiert deren Spezialitäten bei einem guten Glas

Der Doñana Nationalpark befindet sich in westlichen Teil von Andalusien in den Provinzen Huelva und Sevilla. Auf einer Fläche von insgesamt 104.970 Hektar wurde ein Teil im Jahre 1969 zum Nationalpark und ein weiterer 1989 zum Naturpark erklärt. In den weitläufigen Feuchtgebieten leben mehr als 400 Wasservogelarten und bedingt durch die geografische Lage überwintern hier

Die grossartigen Römischen Ruinen von Italica liegen in der Ortschaft Santiponce und nur 8km von Sevilla entfernt. Beeindruckend und sehr gut erhalten sind das kolossale Amphitheater, Reste der Wohnsiedlungen, ein Theater, Mosaikfussböden, ein Tempel sowie Statuen des Trajan, der Venus und der Diana. Der Grossteil der hier gefundenen Objekte ist im Archäologischen Museum von Sevilla

Der Park Maria Luisa befindet sich in Sevilla und ist der bekannteste in dieser  Stadt.  Gestiftet wurde er von der Infanta Maria Luisa – Herzogin von Montpensier – und bildet mit seinen zahlreichen Brunnen und einer üppigern Vegetation eine Oase inmitten der Grosstadt. Innerhalb der Parkanlage befinden sich die ebenfalls  zu den Hauptattraktionen der Stadt