Die Alhambra in Granada
Innenhof der Alhambra

Die Alhambra in Granada – aus dem arabischen übersetzt “Rote Festung” – ist auch im Jahre 2011 wieder zum meist besuchtesten Monument Spaniens gekürt worden. Insgesamt 2.300.000 Besucher kamen, was eine Erhöhung von 6,47% zum Vorjahr darstellt.

 

Die Alhambra ist eine ummauerte Stadt, im arabischen auch als “Medina” bekannt. Innerhalb dieser Mauern existierten ein Palast, Moscheen, Schulen, Handwerksstätten etc., was ihr der Stadt Granada gegenüber Unabhängigkeit verschaffte.

 

Kurz zur Geschichte:

Ben-Al-Almar kam im Jahre 1238 nach Granada und war der Gründer des esten Teils des Palastes. Es wurde der Wach- und Ehrenturm gebaut, die Wasserversorgung gesichert und auch mit den Ummauerungsarbeiten der Anlage begonnen. Sein Sohn Mohamed baute es im weiteren Verlauf der Jahre aus. Der Grossteil der bis heute erhaltenen Gebäude der Alhambra sind Jusuf I und Mohammed V zu verdanken. Aus Zeiten der Nasridenkönige ist heute praktisch nichts mehr erhalten.

Im Jahre 1492 wurde Granada von den Katholischen Königen erobert und die Alhambra so zum Königspalast. Während der französischen Besatzungszeit durch Napoleon (1808-1814) wurde ein Teil der Festungsanlage gesprengt und erst im 19.Jahrhundert begannen die Reparatur-, Restaurations- und Erhaltungsmaßnahmen.

 

In der Alhambra steht auch den Palast von Karl V, doch gibt es bis heute keinen Beweis dafür, dass er jemals dort gelebt hat.

Die berühmen Gärten des Generalife wurden von den muslimischen Königen als Ort der Ruhe genuzt und bilden ein Schauspiel aus Architektur und Pflanzen.

1924 wurden sowohl die Alhambra als auch die Gärten des Generalife von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, und nur fünf Jahre später auch der mittelalterliche muslimische Stadtteil Albayzin.

 

Die Zahl der Besucher pro Tag ist limitiert und wer nicht ohne Eintrittskarte vor den Toren der Alhambra stehen bleiben möchte, kann sich gern vorher mit uns in Verbindung setzen. Wir von Andalusien Rundreise reservieren Ihnen gern den Eintritt.