Tapasroute

Einer der typischsten und traditionellen Bräuche in Andalusien ist es Tapas essen zu gehen. Die Tapas sind kleine Mahlzeit-Portionen, die sie in den meisten Bars bekommen, in vielen sogar gratis wenn Sie ein Getränk bestellen. Normalerweise werden immer mehrere verschieden  Tapas bestellt, so kann man alles probieren. Mit dieser Tapa-Route können Sie mehr über die Tradition der Tapas lernen, die den Einheimischen sehr gefällt. Während Ihrer Reise können Sie  das Beste aus jeder Stadt, ihre Denkmäler, Geschichte, Traditionen kennen lernen und zudem das Beste aus jeder Stadt probieren.

Es wird gesagt, dass die Tapas aus einem alten Brauch kommen in dem man das Glas Wein in den Wirtschaften mit einem Stück Schinken oder Käse bedeckte um zu vermeiden das Fliegen in das Glas kamen.

Die Tapas werden in der Regel mit einem Glas Wein oder einem sehr kalten Bier begleitet.

Preis ab: 
€ 1.020 p. P.

im DZ/FR - EZ-Zuschlag ab € 600,-

Leistungen

 

-      

-           7 Übernachtungen mit Frühstück
-          Mietauto Ford Fiesta inkl. Vollkasko o.SB, inkl. Zweitfahrer

- Malaga: Abendessen + 2 Gläser Wein in Bodega Pimpi

- Granada: Alhambra mit deutscher Führung

- Granada: Tapa-Tour: ofizieller Guide, Weinprobe, 3 Getränke und 3 Tapas in 3 typischen Bars von Granada (Fassbier, Hasuwein, Limo oder Wasser)

- Cordoba: Bodega Montilla: Weinprobe + Aperitif

- Cordoba: Bodega Campos Tapas  mit einem Glas Wein

- Sevilla: Kochworkshop in Sevilla

- Sevilla: Pferdekutsche in Sevilla

- Jerez: Besuch Bodega Gonzalez Byass 

- Ronda: Tapa-Tour  4 Tapas und 2 Gläser Wein

- Marbella: Essen in Marbella  1 Sardinenspieß, Salat + andere Vorspeise + 1 Glas Wein

 

 

Es wird nicht garantiert, dass alle Dienste in deutscher Sprache sind. Es können auch einige in englischer Sprache sein. 

  • Reiseführer, Karten und Informationsmaterial
  • Täglich erreichbar, auch Samstag und Sonntag

 

Wichtiger Hinweis:

  • Mindestalter des Fahrers 21 Jahre und Führerscheinbesitz seit mindestens einem Jahr
  • Bei Abholung des Fahrzeugs Vorlage eines gültigen Ausweises (Reisepass oder Personalausweis), Führerscheins und Kreditkarte (VISA oder Matsercard)

 

Im Reisepreis nicht enthalten:

 

  • Flug ab/bis Heimatland
  • Trinkgelder und Kofferservice
  • Besichtigungen und Veranstaltungen
  • Parkgebühren

TAG 1 MALAGA

Ankunft am Flughafen von Málaga und nach der Abgabe Ihres Mietwagens können Sie das Land von Pablo Picasso entdecken, das für die Anzahl der sonnigen Tage bekannt ist, die das ganze Jahr über sind. Es ist die Stadt des gebratenen Fisches.

In allen Bars seit jeher, in den Bodegas, in den traditionellen Märkten… In Malaga gibt es eine sehr breite Gastronomie, in der Sie eine gute Atmosphäre und die typischsten Aromen finden werden.

In der ersten Nacht probieren Sie den typischen süßen Wein zusammen mit reichen Tapas in einem der traditionellen Weingüter in Malaga, mit einem schönen andalusischen Patio der sich  im historischen Zentrum der Stadt befindet. Bodegas el Pimpi ist ein emblematischer Ort, der sowohl von Touristen als auch von Einheimischen besucht wird. Hier sind die Mitarbeiter hochqualifiziert und geben einen sehr guten Service in einem 100% andalusischen Platz ab.

Übernachtung in Malaga

 

TAG 2 GRANADA

Granada ist eine wunderschöne Stadt, umgeben von den Bergen der Sierra Nevada, die es zu einer einzigartigen Schönheit macht. Es ist immer sehr lebhaft, mit Nachbarschaften voller Leben, junge Leute die Spaß haben wollen, es ist eine Universitätsstadt...

Sie sollten nicht verpassen die Alhambra zu besuchen, eines der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten Andalusiens. Lernen Sie auch den Viertel von Albaycin kennen, den Aussichtspunkt von San Nicolas, Sacromonte, den berühmten Paseo de los Tristes… und natürlich Tapas essen gehen. Wenn Sie in Granada ein Getränk bestellen wird automatisch eine Tapa serviert, aber nicht eine Tapa mit Erdnüssen oder ähnlichem, sondern in der Regel eine Tapa die gut zubereitet wird und auch sehr gut schmeckt.

Es gibt viele Zonen in denen Sie Tapas essen gehen können, alle sehr nah aneinander. Am besten ist es Sie machen eine Tapa-Tour wo Sie neben den besten Tapas auch die Geheimnisse des Albaycins kennen lernen können. Der Viertel von Albaycin ist ein Weltkulturerbe und einer der schönsten Bezirke von Granada mit alten Häuser und labyrinthischen Straßen.  Diese Tour dauert ca. 3 Stunden und lädt Sie ein, die Stadt und ihre arabischen Wurzeln besser kennenzulernen. Die arabischen Wurzeln beeinflussen weiterhin einige Rezepte, die einen ganz besonderen Geschmack haben.

Übernachtung in Granada, Tageskilometer ca. 140 km

TAG 3 GRANADA – MONTILLA – CORDOBA

Auf dem Weg nach Cordoba können Sie einen Halt in Montilla  machen, der für Weinliebhaber sehr bekannt ist. Die Pedro Ximenez Traube hat hier eine tolle Qualität und mit dieser werden die Weine von Montilla gemacht. Sie können hier ein Weingut besuchen um so das System der Produktion des Weines mit Herkunftsbezeichnung Montilla-Moriles kennen zu lernen. Dieser Besuch endet mit der Verkostung von mehreren Weinen.

Die Küche in Cordoba ist ein Maßstab in Andalusien. Die Köche bemühen sich, traditionelles Essen zu pflegen, und versuchen dies mit einer moderneren Mahlzeit zu fusionieren. Der Hauptbestandteil der meisten Gerichte ist das Olivenöl. Das typischste Gericht der Stadt ist der Salmorejo, der zu vielen vielen Tellern begleitet wird. Sie sollten nicht diese Stadt verlassen ohne den Salmorejo probiert zu haben. Es wird schwierig sein dies in einer anderen Stadt zu probieren, da hier in Cordoba dies mit viel Qualität zubereitet wird. Am Abend essen Sie in Bodegas Campos, das wohl das typischste Restaurant der Stadt ist. Es wurde 1908 gegründet und war Anfangs nur der Produktion von Weinen gewidmet, aber 1980 war eine Wende und sie begann sich der Gastronomie zu widmen. Es ist ein Restaurant, wo man essen muss wenn man nach Cordoba geht. Viele berühmte Charaktere aus der andalusischen und spanischen Kultur sind schon hier gewesen. Es ist ein sehr gemütlicher Ort und voller Leben um etwas zu trinken oder eine Tapa zu sich zu nehmen, zu jeder Zeit des Tages.

Übernachtung in Cordoba, Tageskilometer ca. 210 km

TAG 4 CORDOBA – SEVILLA

Sevilla ist eine einzigartige Stadt mit einem einzigartigen architektonischen Erbe, wo es nie genug Zeit gibt, es ist immer etwas Neues zu sehen. Aber außerdem ist Sevilla die Hauptstadt der Tapas. Hier Tapas essen gehen ist etwas ganz normales und auch das gastronomische Angebot ist enorm. Deshalb, nach Sevilla zu gehen und nicht Tapas gegessen zu haben ist wie wenn man nicht in Sevilla gewesen wäre. Es  gibt sehr viele Orte um Tapas essen zu gehen,  viele Bars,  viele Restaurants, und am Ende gibt man auf und endet in irgendeiner. Deshalb ist es am besten,mit guten Empfehlungen nach Sevilla zu gehen. Für heute Abend werden wir Ihnen einige Namen geben, um eine authentische Route von Tapas zu machen. Versuchen Sie eine oder zwei Tapas an jedem Ort und so fühlen sich wie ein authentischer Sevillano, der Tapas essen geht.

Übernachtung in Sevilla, Tageskilometer ca. 145 km

TAG 5 SEVILLA

Nutzen Sie diesen Tag, um die Stadt kennen zu lernen, die Kathedrale, die Giralda, die Plaza von Spanien, die königlichen Alcazares... wenn Sie dies auf die traditionelle Art machen möchten, können Sie sich eine Pferdekutsche mieten und so sehen Sie die Stadt aus einer anderen Perspektive.

Welcher bessere Weg gibt es um das andalusisches Essen kennen zu lernen, indem man lernt wie die Tapas zubereitet werden. Durch einen Koch-Workshop kaufen Sie zuerst die Zutaten auf einem Markt und dann wird Ihnen Schritt für Schritt gezeigt wie man eine spanische Tortilla, ein Gazpacho oder irgendein Gericht der andalusischen Küche zubereitet.

Übernachtung in Sevilla

TAG 6 SEVILLA – JEREZ

Jerez ist die Hauptstadt des Weines, es heißt, dass sie die ältesten Weinberge der Welt sind, die weiterhin verwendet werden. Hier sind die klimatischen Bedingungen außergewöhnlich: 295 Tage Sonne pro Jahr und eine Produktion von mehr als einer Million Hektoliter. Eine Besonderheit von Sherry-Wein ist, dass diese absichtlich nach einem Jahr der Gärung der Luft ausgesetzt sind. Die Fässer, die in drei Vierteln gefüllt sind, sind in den Kellern, gegen alle Grundsätze der Weinbereitung aufgedeckt. Aus diesem Grund wird eine dicke Schicht auf der Oberfläche des Weins gebildet, die sie schützt. Abhängig von der Qualität dieser Schicht, kann der Wein fino, amontillado, oloros… sein. Deshalb ist es in der Stadt des Weines obligatorisch, ein Weingut zu besuchen und die besten Weine zu probieren.

In Jerez werden die Tapas in den Tabancos, die traditionellen Tavernen sind wo die Weine von Jerez früher vermarktet wurden, zu sich genommen. Heutzutage isst man hier die typischsten Tapas, immer begleitet von einem guten Sherry-Wein.

Übernachtung in Jerez, Tageskilmeter ca. 90 km

TAG 7 JEREZ – RONDA

Man kann nicht nach Andalusien kommen und nicht in Ronda anhalten. Mit Sicherheit ist dies die schönste Stadt. Ronda ist magisch und einzigartig. Die neue Brücke zu überqueren und die Schlucht zu sehen ist ein wahres Erlebnis, das Ihnen immer vor Augen bleibt. Besuchen Sie die erste Stierkampfarena die in Spanien gebaut wurde und wo viele bekannte Toreros schon Stierkämpfe ausgeübt haben. Diese Stadt muss man erleben, deshalb ist diese auch ein Muss auf unserer Tapa-Tour. Der Wein hat auch viel Tradition und es sind immer mehr Weingüter die hier öffnen. Nach einem Spaziergang durch diese wunderschöne Stadt, lernen Sie mit einem lokalen Führer die besten Orte wo man Tapas isst.

Übernachtung in Ronda oder in Grazalema

Tageskilometer ca. 140 km

TAG 8 RONDA – MARBELLA

Ihren letzten Tag verbringen Sie an der Costa del Sol. Hier lernen Sie nicht nur die Altstadt von Marbella kennen die einer der schönsten ist, sondern Sie werden auch ein Gericht probieren, das nur an der Costa del Sol zubereitet wird: Fisch auf dem Spieß. Die traditionellste ist Sardine auf dem Spieß, aber man kann auch eine Goldbrasse auf dem Spieß, Tintenfisch, oder Seebarsch probieren… es gibt nicht besseres. Diese Art der Zubereitung besteht darin den Fisch in dünne und lange Holzstäbe zu stecken.  Diese werden dann wie in einem Lagerfeuer sehr langsam am Sandstrand zubereitet. Und dies werden Sie an einem einzigartigen Ort ausprobieren, und zwar an den Stränden des Mittelmeers.

Übernachtung in Marbella, Tageskilometer ca. 75 km

 

TAG 9 MARBELLA – FLUGHAFEN MALAGA

 

Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Málaga und Abgabe des Mietwagens am Flughafen. Hier endet Ihre Rundreise. Tageskilometer: ca. 50 km